Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Planet 42

Douglas Adams ́ „Deep Thought“ brauchte 7.5 Millionen Jahre Rechenzeit, um auf die Frage aller Fragen die Antwort 42 zu ermitteln. Wir aus dem Hakenort 42 und Sympatisant*innen nicht ganz so lange, um der Realität aus Vereinzelung, Mietwucher und dem untrennbar im Kapitalismus verankerten Widerspruch zwischen besitzender und besitzloser Klasse die Antwort PLANET 42 entgegen zu setzen. Natürlich wollten wir in Ermangelung eines Elektronengehirns auf die Kämpfe, Ideen, Versuche und real existierenden Projekte unzähliger Genoss*innen bauen.

Kein Mensch ist eine Insel!

Momentan sind wir im Haus fünf Menschen zwischen 20 und 50 mit X und Y Chromosomen unterschiedlicher Ausprägung, ohne sich darauf irgendwas einzubilden und jede Ausprägung ist herzlich willkommen. Nicht zu vergessen eine Handvoll nette Sympathisant*innen ohne deren Unterstützung dem Projekt eine Menge fehlen würde und wir nicht da wären wo wir stehen; und der Hakenort 42 vielleicht schon längst eine geschichtsträchtige Bauruine wäre. Last but not least ist der Zusammenschluss mit dem MIETSHÄUSERSYNDIKAT Ziel und die Voraussetzung, dass unsere Idee funktioniert!

Glücklicherweise stehen wir weder am Anfang aber auch noch lange nicht am Ende. Neue Leute ziehen ein, andere werden zumindest ihren physischen Standort auf eine andere Stelle im Universum verlagern, aber weiterhin mit dem PLANET 42 verbunden bleiben. Neue Leute bringen neue Sichtweisen mit ohne die bisher gewachsenen Strukturen ersetzen zu wollen.

Zusammenwachsen ist die Idee und das Ziel.

Wir Bewohner:innen des Hakenort 42 wollen „unser“ Haus kaufen, es als Gemeinschaftseigentumbewohnen, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und auf Dauer zu bewahren. Wir Sympathisant:innen wollen die Bewohner:innen dabei unterstützen. Der PLANET 42 / dieHAWUNA GmbH / das MIETSHÄUSERSYNDIKAT als Zusammenschluss soll dazu die Grundlage schaffen. Als Teil des 5. Kantons wollen wir mit unseren Nachbar:innen die Lebensqualität im Viertelgemeinsam erhalten und verbessern.

Konsens ist der Wunsch ein gutes Leben für alle zu ermöglichen. Im Hakenort, dem Universum und dem ganzen Rest.

Zur Geschichte des Projektes: Im Sommer 1992 wurde von 10 Menschen für einen Tag das Haus Stapenhorststrasse 91 besetzt. Ein symbolischer Mietvertrag war ausgehandelt worden, das legitime Betreten des Hauses war erfolgreich gewesen. (Doch nicht für lange, denn nicht „Träumen sondern Räumen“ befahl die Obrigkeit). Immerhin gab es für einige Bewohner:innen der Stapi ein Ersatzhaus – der Hakenort 42! Jetzt, Jahre später, realisieren Menschen den Kauf des Hauses, welches schon lange mehr als Ersatz ist; es ist Heimat vieler Menschen und soll es bleiben.

Teilen, Gemeinschaftlichkeit, Unterstützung, Respekt und Toleranz sind unsere tiefverwurzelten Werte. Saisonales, regionales und nachhaltiges konsumieren unsere Antwort auf globalisierte Ausbeutung und Klimakrise. Auf unseren wöchentlichen Plena besprechen wir offen, was uns beschäftigt und was zu tun ist. Uns ist bewusst, dass jede:r, dass tut und gibt was er oder sie kann, um den Zwang und der Leistungs-gesellschaft entgegenzutreten. Um dieses kleine Stück Utopie geht es uns.

Für diese Utopie brauchen wir eure Hilfe!

Wir treten Anfang 2023 in die Verhandlungsphase mit den Banken ein. Für eine bessere Verhandlungsmasse benötigen wir Direktkredite. Diese Direktkredite sind Gelder die ihr uns leiht. Je mehr Direktkredite uns zur Verfügung gestellt werden, desto geringer wird die geliehene Geldmenge durch die Bank. Wir wollen Freunde, die uns den Rücken stärken, statt Banken, die uns im Nacken sitzen und an unserer Utopie verdienen wollen. Indem weniger teure Bankkredite aufgenommen werden müssen, wird die Miete, durch die, die Zinsen getilgt werden, günstiger. So tut ihr nicht nur uns, sondern auch den künftigen Bewohner:innen, mit dieser Leihgabe etwas Gutes.

„Allerdings sind Direktkredite nicht risikofrei. Hausprojekte sind keine Banken und können auch keine entsprechenden Sicherheiten bieten; auch wenn sich die Syndikatsidee bisher als Erfolgsmodell erwiesen hat, kann ein Scheitern nie ausgeschlossen werden. “Schreibt das Mietshäuser Syndikat selbst. Da ein Direktkredit ein Nachrangiges Darlehen ist, muss bei Konkurs erst der Bankkredit bedient werden, aber in der über 20jährigen Geschichte des MIETSHÄUSERSYNDIKATs, mit 174 erfolgreichen Projekten ist lediglich eines gescheitert.

Wenn ihr euch entschieden habt, uns mit einem Direktkredit zu unterstützen, dann sind folgende Schritte zu tun:

1.Den Vordruck für den entsprechenden Direktkreditvertrag bekommt ihr auf Anfrage (Mail an: planet42[at]posteo.de) von uns per Mail oder Post zugesendet.

2. Das Vertragsformular, wenn nicht bereits digital ausgefüllt, nun in doppelter Ausfertigungausfüllen, unterschreiben und an die folgende Adresse schicken:HAWUNA GmbHHakenort 4233609 Bielefeld

3.Der Direktkreditvertrag wird von der Geschäftsführung der HAWUNA GmbHunterschrieben und ihr erhaltet ein Exemplar postalisch zurück.

4.Nach dem Erhalt des unterschriebenen Exemplars überweist ihr innerhalb von zwei Wochen(oder zum im Vertrag vereinbarten Darlehensbeginn) den Kreditbetrag auf das angegebene Konto der HAWUNA GmbH (Bitte unbedingt den individuellen Verwendungszweck unseres Antwort-Anschreibens verwenden!)

5.Jeweils zum Jahresende oder auf Anfrage stellen wir euch einen Kontoauszug über euer Darlehen aus. Mit einem jährlichen Schreiben informieren wir euch auch über den Stand des Hausprojektes.